Mittwoch, 30. Dezember 2009

Tolle Trainingslager in Südafrika....die Wettkämpfe rücken näher

Das Trainingslager in Potchefstroom war ein voller Erfolg.Perfekte Bedingungen lassen für die Hallensaison einiges erhoffen.

video

Am 31.12.09 starte ich wie letztes Jahr wieder beim traditionellen Silvesterkugelstoßen in Pottenstein, wo ich meinen Sieg vom Vorjahr zu verteidigen habe.Große Weiten sind aufgrund der Temperatur und der intensiven Trainingsphase (exzentrisches Training) eher nicht zu erwarten, aber bei diesem Meeting sollte ja auch der Spaß im Vordergrund stehen. Über 17m sollte es aber natürlich trotzdem gehen.

Hier findet ihr das Video vom letztjährigen Meeting:

http://www.youtube.com/watch?v=IzYLNz2ZsTU&feature=PlayList&p=BBE3EED59E79BE1F&playnext=1&playnext_from=PL&index=10

Anfang Jänner folgen noch 2 Kurztrainingslager in Salzburg (Danke an die Roli und Sandy Schwarzl) und in Chemnitz bei meinem Techniktrainer Rolf Oesterreich.Im Rahmen des Besuchs in Chemnitz werde ich auch bei einem kleinen Meeting in Fürth starten bevor eine Woche drauf dann die Hallensaison in Sindelfingen richtig beginnt.

Freitag, 11. Dezember 2009

Trainingslager Südafrika Teil 2

So, nachdem ich den ersten Stoßschwerpunkt gerade überstanden habe (6 Einheiten in 3 Tagen) ging es heute gleich mit einem schweren Beintraining weiter.
Anbei ein paar Fotos vom Trainingslager, der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz.
aktuelle Videos sind auf http://www.youtube.com/redfoxaut zu finden.
















durchschnittliche Haltungsnoten für Andi Rapatz :)















Julian Kellerer versucht sich als "Poser" im 4 Grad "warmen" Kältebecken.




































































Dienstag, 8. Dezember 2009

Trainingslager Südafrika Teil 1

Nach über 24h Anreise (über Dubai und Johannesburg) sind wir gestern gegen 14.00 endlich in Potchefstroom angekommen. Nachdem die Fliegersessel nicht für meine Statur gebaut sind, hatte ich dementsprechend wenig Schlaf beim Nachtflug und daraus resultierte, dass der Nachmittag gestern nur mehr zur Stadionbesichtigung und Massage genutzt worden ist.
Heute gings aber richtig los (Sonnebrand inkl. :) )..
In den ersten beiden Training ging es gleich mit voller Drehnung an die 18m, was mich persönlich sehr überraschte.
Alles in allem sind die Trainingsbedingungen hier ausgezeichnet, angefangen von der Kugelstoßanlage über die tägliche Massage, die 2 ausgezeichneten Kraftkammern (viele Hebebühnen, Hammer Strenghtgeräte)bis zum Wärme- und Kältebecken.
Neben dem österr. Team sind auch die Cze (Sebrle) und Sweden (Klüft) gerade hier zu Gast.
Kurz und gut, so kann und soll es weitergehen.
Fotos und Videos folgen auf jedem Fall.

Sonntag, 29. November 2009

November Update

Im November stand primär die Entwicklung der Maximalkraft im Fokus und mit Hilfe des Wellentraining konnte ich fastwieder an meine alten Bestleistungen anschließen bzw. sogar übertreffen (Umsetzen,Ausstoßen). Leider macht mir derzeit mein Traktus im linken Oberschenkel wieder Probleme, jedoch hoffe ich, das ganze mit Hilfe von ART in Griff zu kriegen.


Beim Kugelstoßtraining wurden vermehrt die 8kg Kugeln und 10kg Medbälle eingebaut um die spezielle Kraft nach oben zu schrauben.









Von 20.11-22.11 lud der ÖLV die Kaderathleten zum Teambuilding nach Bad Waltersdorf, welches man als äußerst gelungen bezeichnen konnte. Neben Vorträgen und einer Spezial- Medienschulung mit Boris Jirka kam auch Wellness, Training(Danke an Roli fürs Retten bei der Kniebeuge :) ) und das ausgezeichnete Essen nicht zu kurz, wie man sich auf den Bildern und dem Kreuzhebevideo mit 210kg überzeugen kann.
















video

Montag, 26. Oktober 2009

Oktober, der Monat der Tests

Diesen Monat standen jede Menge Tests am Programm zwecks Standortbestimmung.
Es begann mit einem Besuch meinerseits bei meinem Strength Coach Daniel Knebel im schönen Wuppertal. 2 Tage lang wurd ich quasi auf Herz und Nieren durchgestet.

Es begann mit einer Biosignaturmessung (Bestimmung hormoneller Dysbalancen aufgrund Körperfettfaltenmessung), welche die Vermutung, dass mir Fleisch, Fisch und Gemüse einfach besser bekommt als Pizza und Pasta (seufz..... ) leider bestätigte. Das heißt für mich auch weiterhin, dass ich dem niedrigen bzw. moderaten Kohlenhydratgenuss treu bleiben muss. Egal, dafür schmeckt die Pizza dann umso mehr :)














Und die Ernährungsumstellung zeigt bereits Erfolg, so konnte ich meine Gewicht von 118 auf 111kg bei Beibehaltung meiner Kraftwerte reduzieren. Ein erster Schritt ist gemacht, aber es ist noch ein langer Weg, um wieder eine "optische Bestform" zu erreichen.







Bei den Krafttests gab es auch keine unerwartenden Ergebnisse. Aufgrund meiner längeren Oberschenkelprobleme dieses Jahr konnte ich ja monatelang keine Kniebeugen machen, was sich natürlich beim Maximaltest bemerkbar gemacht hat.
Zusätzlich sind leider auch die Rotatoren (mein langjähriges Sorgenkind) immer noch zu schwach. Nachdem diese eine limitierender Faktor beim Bankdrücken sein können, gilt es umso mehr Augenmerk darauf zu legen.



Im Bereich der Flexibilität und der restlichen "structural balance" gibt es eigentlich nicht viel zu meckern, die Kraftwerte meines Vastus Medialis liegen im optimalen Bereich.
Am Ende wurden mit Hilfe von ART (Active Release Technique) meine kleinen "Wehwechen" beseitigt. Ich kann diese Technik wirklich allen ans Herz legen, die z.b. Probleme mit der Schulter oder Bizepssehne haben!


Neben den Tests im Wuppertal erklärte sich auch der mehrfache Olympia Zehnkämpfer Georg Werthner bereit, mit mir eine Testbatterie (mithilfe seines Testssystems TDS) durchzuführen. Dabei galt es fürs erste mal Referenzwerte zu schaffen, um dann im Jänner mit Hilfe eines erneuten Tests die Fortschritte ersichtlich machen zu können. Auch wenn es im Bereich "Kugelstoßer" noch keine Vergleichswerte gibt, zeigt sich eine deutliche Schwäche im reaktiven Bereich, an der es zu arbeiten gilt.














Anbei ein kurzes Video vom Sprinttest.














Dienstag, 20. Oktober 2009

3 Wochen Beinspezialisierung

Nachdem die Test bei meinem Coach ergeben hatten, dass meine Beinkraft aufgrund der langwierigen Verletzung stark gelitten hat, wird jetzt mal richtig Gas gegeben..
3mal die Woche 10 Sätze Beugen, Heben etc.
Dazu noch Athletiktraining und Kugelstoßen, über mangelnde Müdigkeit am Abend kann ich mich daher derzeit nicht beschweren. Mein Trainingskollege schlägt sich für sein fortgeschrittenes Alter (wird heute 60 oder so :), irgendein runder Geb. halt )auch sehr gut!
Unter folgendem Link seht ihr einen Auszug aus den letzten Trainingseinheiten (Umsetzen,Schlitten,Reifen)
http://www.youtube.com/watch?v=TX4sU2A5M0U&feature=player_embedded

Dienstag, 13. Oktober 2009

Videos von den Highlandgames online


Seit wenigen Tagen sind die Videos von den Stadlauer Highlandgames 2009 online. Zu finden ist das ganze unter
und

Bergturnfest

Am Wochenende war ich das erste Mal seit ca 18 Jahren wieder bei einem Bergturnfest.Leider musste ich im Geerwurf einen "Nuller" verzeichnen, da halften auch die Siege im Sprint, Sprung und Steinstoßen nicht. Aber Spaß hat es auf jeden Fall gemacht. Einen genaueren Bericht findet ihr auf der Seite meines Trainingspartners Robert K.
Video unter http://www.youtube.com/watch?v=5gQBFvgfCwQ

Neuer Blog


Hallo und ein verspätetes aber herzliches Willkommen auf meinem neuen Blog.
Dieser ermöglicht es mir, euch schneller und einfacher am neuesten Stand zu halten.
Meine "alte" Homepage mit dem Newsarchiv,Fotos und Videos ist aber weiterhin unter
http://www.martingratzer.at/Index2.htm erreichbar.

Montag, 12. Oktober 2009

Interview mit power-quest.cc online


Seit heute ist das im Frühjahr geführte Interview mit Dominik Feischl von Power-quest.cc online. Hört rein unter http://www.power-quest.cc/podcasts/PQ-podcast210.mp3

und am besten aboniert den podcast von Jürgen Reis und Domink, in dem unter anderen schon Größen wie Charles Poliquin, Ronnie Coleman, Marc Giradelli und viele mehr ihr großes Wissen zum Besten gaben.

Samstag, 3. Oktober 2009

Saisonabschluß bei den 5.Original Highlandgames

Aus dem Aufbautraining heraus startete ich bei herrlichem Wetter bei den Highlandgames in Stadlau.

Es war sicher das bisher beste Highlandgame, das mein Trainingspartner Robert organisiert hat - mit Teilnehmer- und Zuschauerrekord (über 500). Ich startete natürlich in der Königsklasse, bei den A-Heavys, mit den Originalgewichtern aus Schottland. Nur acht Athleten stellten der Herausforderung. Der Großteil der Starter traute sich das nicht zu, und trat bei den B-Heavys an.

Bei den A-Heavys war dafür die gesamte Wurf- und Highlandgame Elite Österreichs vertreten.

Nach einem schwachen Start konnte ich mich mit einem überraschenden 2.Platz beim Farmerswalk nach vorne arbeiten. Zum Abschluß konnte ich dann meine Stärke in den beiden Steinstoßbewerben unter Beweis stellen. Ich gewann den Breamar Stone und den deutschen Steinstoßbewerb jeweils mit neuen Games-Rekord vor Gerhard Zillner.


In einem historisch knappen Endklassement konnte ich dann aber nicht gewinnen, da ich im Baumstammwurf einen schwachen Moment hatte, und hier den letzten Platz belegte :(


Trotzdem konnte ich die Wette gegen meinem Trainingspartner gewinnen, er konnte mich nur einem Bewerb bezwingen. Damit muss sein "All You can Eat" beim Burgerking wohl noch ein wenig warten :)

Videos folgen demnächst